Ausstellung "Niemandsland" im Projektraum

Vom 17. Februar bid zum 31. März kam im Projektraum eine Ausstellung von Susanne Müller-Baji dem wandelbaren Wesen der Erinnerung auf die Spur.

In den 10 Arbeiten der Serie "Niemandsland", mit ihren Intarsien aus Möbelteilen, Warnschildern und längst vergessenen Schlüsseln, legen sich Zeit und Erinnerung wie Schichten übereinander, wie Putzschichten auf einer alten Wand: Was sehen wir, wenn wir durch eine Straße gehen? Sehen wir die neugebauten Häuser oder die alten, uns so vertrauten, die dafür weichen mussten? Wann hört der Verlust eines Menschen auf zu schmerzen und der Gedanke an die schönen Zeiten überwiegt? Was löst Erinnerung aus? Souvenirs, Musik, Gerüche, ein Stück von Omas Tapete?

Erste Vernissage im Projektraum “Ewig anders Ditzingen” war ein voller Erfolg

Seit dem 17. Februar ist eine erste Ausstellung im Projektraum zu sehen und bereits die Eröffnung war ein voller Erfolg mit zahlreichen Besuchern: Bei einer “Vernissage zur Kaffeezeit” gab es einen regen Gedankenaustausch mit der ausstellenden Künstlerin Susanne Müller-Baji und mit den Aktiven des Projekts “Ewig anders Ditzingen”.

Zum Aktionswochenende „Ditzingen Mobil“ am 30. und 31. März war die Ausstellung jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

ewig anders Vernissage 1ewig anders Vernissage 2

Tondo