Die Projektfläche auf dem städtischen Friedhof Ditzingen - der "Garten der Erinnerung"

 Für die Projektfläche wurde in Workshops die Idee entwickelt, die klassischen Elemente darzustellen:

  • Feuer = Licht: Vormalige Grabsteine werden zum neuen Gedenkort und lassen Raum für Ihre Kerzen und Erinnerungen ‒ symbolisch für allzu ferne Gräber.
  • Erde = Wachstum: Ein Hügelbeet als Raum der Erinnerung und für letzte Blumengrüße. Pflanzen Sie mit!
  • Wasser = Himmel: Wasser steht in vielen Kulturen für den Übergang zwischen Leben und Tod. Bald wird das Wasser eines Quellsteins aber auch wieder den Himmel reflektieren und sein leises Plätschern an das Zerfließen der Zeit erinnern.
  • Luft = Bewegung: Bislang wiesen Windsegel den Weg, doch auch hier ist gerade alles im Fluss. Angedacht sind Mobilés oder Rainmaker, deren Klang erfahrbar macht, was dem Auge sonst verborgen bleibt.

Panorama Projektflaeche

Projektfläche zum Zeitpunkt des Kunstprojektes "Drehmoment"

Alles wandelt sich ‒ momentan auch auf der Projektfläche: Einige Stationen sind verschwunden, neue werden dazukommen. Die Gruppe hat sich das Ziel gesetzt, die Projektfläche zu erhalten und - wenn möglich - weiter zu entwickeln. So könnte bald auch ein Weg aus alten Grabsteinen einen besseren Zugang etwa für Rollatoren ermöglichen. Alle diese Ideen sind jedoch mit der Verwaltung zu diskutieren und etwaige Hinderungsgründe auszuräumen.

2020 05 26 EaD Projektflaeche web

Projektfläche im Zustand Sommer 2020 vor der Umgestaltung

Lange wurde über einen griffigen Namen für die Projektfläche diskutiert und rein zufällig fiel der Begriff "Garten der Erinnerung" und dabei blieb es.

Der Plan zeigt die Lage der Projektfläche.

Projektflaeche